Starke Museen und ihre Partner (IV). 'Blockbuster' gegen Musentempel und Dorfkirchen?

Verschiedene spannende Projekte, von denen das eine oder andere vielleicht Futter für einen künftigen Blogeintrag bietet, und die typische Rush Hour vor Weihnachten haben die Wartezeit auf den letzten Beitrag meiner Blogserie zur Herbsttagung westfälischer Museen in die Länge gezogen. Ich möchte das Jahr aber nicht beschließen, ohne hier die zwei wichtigsten Diskussionspunkte zu den vorgestellten ‚neuen‘ Museen aufzuzeigen und zu bewerten. Auch wenn es schwierig ist, die Tochter eines lokalen Kongresszentrums, die Stiftung eines Spitzensportverbandes und die Abteilung eines erfolgreichen Unternehmens zu vergleichen, gab es doch zwei Themen, die nach allen Vorstellungen thematisiert wurden: die finanziellen Perspektiven des Hauses und der touristische Mehrwert für den Standort.

mehr lesen 0 Kommentare

Starke Partner und ihre Museen (III). Der 'Salzlouvre' von Bad Sassendorf

Im dritten Teil der Blogserie zur Tagung ‚Starke Partner und ihre Museen‘ geht es um das Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten in Bad Sassendorf. Während die beiden bereits vorgestellten Häuser in Bielefeld und Dortmund jeweils im Herzen einer Großstadt angesiedelt sind, ist eine Gemeinde mit 12.000 Einwohnern und für nordrhein-westfälische Verhältnisse mäßiger Verkehrsanbindung ein ungewöhnlicher Standort für einen Museumsneubau.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Starke Partner und ihre Museen (II). Fußballgeschichte XL in Dortmund

Anfang November habe ich an der Tagung ‚Starke Partner und ihre Museen‘ der Vereinigung westfälischer Museen teilgenommen und mich zu einer Blogserie über die dort vorgestellten Museen und Ausstellungshäuser anregen lassen. Im zweiten Teil der Reihe geht es um das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund.

mehr lesen 0 Kommentare

Starke Partner und ihre Museen (I). Das Bielefelder Puddingwunder auf der Museumstagung

‚Starke Partner und ihre Museen‘ war das – nicht unbedingt selbsterklärende – Motto des Herbsttreffens westfälischer Museen, an dem ich für das Stadtmuseum Gütersloh teilnehmen durfte. Hierfür auch noch einmal herzlichen Dank, denn auch wenn die Konferenzsaison im Oktober und November in vielen Museen teilweise in Stress ausartet, ist es nicht selbstverständlich, dass diese ihren ‚Freien‘ die Teilnahme ermöglichen! Für mich war gerade diese Tagung sehr bereichernd, da sie einige neuere, vielleicht auch wegweisende Entwicklungen im Tourismus und der Museumsszene beleuchtet hat.

mehr lesen 2 Kommentare